aktuelle Updates zur Ausübung des Tennissports aufgrund der Covid19-Situation – Tennis könnte ab 11.05. wieder möglich sein

Info des BTV – Stand 18.04.2020:

“Bis einschließlich 3. Mai müssen laut der Zweiten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 16. April 2020 die Plätze und Tennisvereine geschlossen bleiben!

… so teilt der BTV mit. Weiter heißt es:

“… dass sich der Bayerische Tennis-Verband seit Wochen im intensiven Austausch mit der bayerischen Staatsregierung, dem Bayerischen Landes-Sportverband und weiteren maßgeblichen Institutionen und Behörden befindet. Der BTV plädiert als Interessenvertreter von 2.000 Mitgliedsvereinen und 300.000 aktiven Tennisspielern auf Basis der behördlichen Vorgaben für eine Lockerung des generellen Inbetriebnahmeverbots von Sportanlagen für Einzelsportarten wie Tennis ab Anfang Mai. … Wir sind aber sehr zuversichtlich, dass – wie in anderen Bundes- und Nachbarländern – auch in Bayern eine unter Corona-Gesichtspunkten sinnvolle Öffnung der Tennisanlagen noch in der ersten Maihälfte möglich ist.”

Man darf also wohl gespannt sein, wie es weiter geht. Neuerungen sind sicherlich erst im Anschluss an die nächste Abstimmung zwischen Kanzleramt und Ministerpräsident*innen am 30.04.2020 zu erwarten. In diesem Sinne:

Drücken wir die Daumen, dass wir bald wieder unserem geliebten Tennissport nachgehen können. In einigen Bundesländern wie z.B. Rheinland-Pfalz ist das unter strikten Auflagen ja schon möglich. Unsere Plätze jedenfalls sind präpariert, so dass wir kurzfristig startklar wären! Macht’s gut!

Update vom 01.05.2020:

Leider war die Hoffnung auf die genannte Runde vom 30.04. wohl etwas überzogen: Noch nichts wirklich Neues für unseren Tennissport! Nun heißt es weiter warten, was am 06.05. bei der nächsten Runde herauskommt … wir hoffen weiter leise, dass es ab dem 11.05. oder spätestens dem 18.05.2020 wieder möglich sein wird, dass wir unsere Tennisanlage nutzen können. In welcher Form bleibt aber im Moment noch ziemlich arg unklar – sicherlich mit weitreichenden Einschränkungen und unter Beachtung hoher Hygienestandards. Unter Umständen können wir das Clubheim inkl. nicht nur des Schankraums (scheint klar), sondern auch der Sanitäranlagen anfänglich noch nicht nutzen! Aber all das ist im Moment sehr spekulativ, weshalb wir hier nicht weiter mutmaßen wollen …

Aber es gibt neue Infos (vom 29.04.) seitens des BTV zur Medenrunde 2020. Manche werden es der Seite des BTV oder auch der lokalen Presse entnommen haben. Wir zitieren:

Um den bayerischen Tennisvereinen in der aktuellen Situation eine Orientierung zu geben, haben der Bayerische Tennis-Verband und seine Bezirke vorbehaltlich der weiteren Entwicklung eine letztendlich einstimmige Entscheidung getroffen. Die Sommer-Wettspielrunde 2020 findet statt! Sie wird zur „Übergangssaison 2020“ erklärt mit bayernweit folgenden Festlegungen:

  • Die Durchführung der „Übergangssaison 2020“ richtet sich streng nach den behördlichen Vorgaben, wie u.a. Hygiene- und Abstandsregelungen. Dies betrifft insbesondere die Gastronomie, den Sanitärbereich, die Anreise und evtl. auch das Doppel. Ein entsprechendes Hygienekonzept wird derzeit ausgearbeitet und den Vereinen baldmöglichst zugesandt.
  • Die „Übergangssaison 2020“ (betrifft alle Mannschaften ab Bayernliga abwärts) wird auf Basis der aktuell eingeteilten Gruppen und Ligen sowie der veränderten Terminplanung beginnend ab dem 8. Juni 2020 durchgeführt. Die veränderte Terminplanung wird spätestens ab dem 30.04.2020 im BTV-Portal veröffentlicht. Vereine mit Mannschaften in der Regionalliga Süd-Ost erhalten in den nächsten Tagen eine gesonderte Information zur Durchführung der Sommer-Wettspielrunde 2020.
  • Es werden die Meister in den einzelnen Ligen/Klassen offiziell ausgespielt: Die LK-Wertung und Ranglistenwertung kommen uneingeschränkt zum Tragen. Jedoch werden das Recht auf den Regelaufstieg und den Regelabstieg ausgesetzt.
  • Die aktuelle Ligen- und Gruppeneinteilung der Sommersaison 2020 ist somit auch die Grundlage für die Mannschaftsmeldung der Sommersaison 2021. Für freiwerdende Plätze in den Ligen/Klassen der Sommersaison 2021 werden so weit möglich die Ergebnisse der „Übergangssaison 2020“ in den jeweils darunter liegenden Spielklassen herangezogen.
  • Die Vereine erhalten die Möglichkeit, Mannschaften im Zeitraum vom 11. bis 17. Mai über das BTV-Portal ohne Sanktion zurückzuziehen. Entsprechende Informationen an die Vereinsadministratoren erfolgen gesondert. Gegebenenfalls müssen nach dem 17. Mai auf dieser Basis dann einzelne Gruppen/Ligen, soweit möglich, neu geplant werden.
  • Zudem bietet der BTV den Vereinen die Möglichkeit, Begegnungen im beiderseitigen Einverständnis flexibel bis zum 30.9.2020 zu verlegen und vom vorgegebenen Spielplan abzuweichen. Darüber hinaus wird er sich bzgl. des Rückzugs von Mannschaften während der Saison kulant verhalten.
  • Sofern die vorgenannten Punkte und die aktuellen behördlichen Anordnungen keine Auswirkungen auf die BTV-Wettspielbestimmungen bzw. die Ausschreibungen der einzelnen Bezirke haben, gelten diese unverändert.”

 

Update vom 05.05.2020:

Heute hat der bay. Ministerpräsident Markus Söder in einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass Einzelsportarten wie Tennis ab kommender Woche wieder möglich seien. Der BTV hat hierzu für den 06. oder 07.05.2020 weiterführende Informationen angekündigt – u.a. mit Hygienehinweisen zum Sport- und Freizeitbetrieb in den Tennisvereinen sowie zur Sommerrunde 2020.

Wir werden uns dann sehr kurzfristig bemühen, auch unsere Anlage / unsere Plätze dementsprechend vorzubereiten und einzurichten, so dass ab der kommenden Woche wieder beim TC PWA Tennis gespielt werden kann.